«Hei, das isch äs tolls Resultat! Oder nid?»

Grossratswahlen 2010

...diese SMS gibt der Verunsicherung Ausdruck, die selbst in meinem engeren sozialen Umfeld weit verbreitet zu sein scheint. Der erste Ersatzplatz - Grund für eine freudige Gratulation oder doch eher Anlass für wohlig-tröstende Anteilnahme? Die Meinungen gehen offensichtlich auseinander, die Mehrheit hat sich jedoch im Rahmen der Nach-Wahl-Rückmeldungen für letzteres entschieden.

 

Fünf Seeländer Romands im Parlament

Person - Grossratswahlen 2010

Claudia Kenan | 30.03.2010 | Artikel im Bieler Tagblatt

Mit Stefan Krattiger (SP) und Hubert Klopfenstein (FDP) mussten zwei Politiker ihren Grossratssitz einem Welschen übergeben. Grund dafür ist die Romandquote.

 

Gut, gut, ernüchternd

Grossratswahlen 2010

Jetzt sind sie also vorbei, die kantonalen Wahlen. Langsam legt sich der aufgewirbelte Staub und die Zeit für Analysen ist gekommen. Kafisatzlesen. Eine Versuchung, der ich mich mit meinem Ausbildungshintergund kaum entziehen kann.

 
Weitere Beiträge...